Jedes Jahr freue ich mich auf den besonderen Ostergottesdienst in Wigoltingen, der nicht wie üblich in der Kirche startet, sondern beim Friedhof rund um das Osterfeuer, an dem dann auch die Osterkerze, welche in diesem Jahr von Christiane Heynen so wunderschön gestaltet wurde, mit Feuer entfacht wird.

Es schien dieses Jahr sogar so, als ob Gott mit der besonderen Wolkenbildung und Lichtstimmung am Himmel die Ostergeschichte sinnbildlich wiedergeben wollte – ein langes dunkles Wolkenband oder auch Trauerband wurde von einem freien, hellen Himmel, dem Hoffnungsschimmer der Auferstehung, davongetragen.

Auch wurde das Freudenfest Ostern durch die aus der Ukraine angereisten Sänger, welche mit ihrem Acapella-Gesang die Herzen der Zuhörer berührten, musikalisch umrahmt.

Lars Heynen legte mit seiner anschliessenden Predigt ein Augenmerk auf die vielen grossen und auch kleinen symbolischen Auferstehungen, die wir in unserem Leben feiern und entdecken können.

Dieses Jahr hatte eine erfreuliche hohe Anzahl an GottesdienstbesucherInnen aller Altersgruppen den stimmungsvollen und besinnlichen Gottesdienst zum Sonnaufgang erleben können.

Im Anschluss folgte der Grossteil der Teilnehmer der Einladung zum Osterbrunch in die Chileschür.
Trudi Wittwer und Daniela Müller bewirteten die Gäste mit viel Hingabe.

Evelyn Knupp